Wirbelsäulenprobleme

Fast jeder kennt das Problem Rückenschmerz am eigenen Körper. Jährlich wird fast 31 Millionen Mal deshalb der Arzt aufgesucht. Dabei fallen fast 5 Milliarden Euro Kosten für die Behandlung der Rückenschmerzen an. Hinzu kommen noch rund 12,5 Milliarden Euro Arbeitsausfallkosten für die Wirtschaft.

Der Kreuzschmerz ist eine der bedeutendsten Volkskrankheiten unserer Tage. Bereits Schulkinder klagen über Rückenbeschwerden. Als Ursache kommen viele Dinge in Frage. In erster Linie sind sicher unsere zivilisationsbedingten Lebensumstände zu sehen mit vor allem zu wenig Bewegung, Übergewicht, langes Sitzen am Arbeitsplatz oder auch das Schlafen in zu weichen Betten.

All das führt zu einer Unterforderung der Muskulatur, welche sich im Folgenden langsam zurückbildet. Sie ist dann nicht mehr in der Lage, Ihren Aufgaben als Stütze und Stabilisator nachzukommen. Es kommt dann zu einer ungünstigen Belastung der Wirbelsäule mit verstärkten Scherkräften, was letztendlich in frühzeitigem schmerzhaften Verschleiß der Wirbelsäule führt.

Daneben gibt es natürlich auch Verletzungen oder Fehlbildungen der Wirbelsäule, welche zu den bekannten Rückenschmerzen führen. Dazu muß aber auch gesagt werden, dass Rückenschmerz nicht gleich Rückenschmerz ist, sondern hier eine sehr differenzierte Diagnostik und dann auch Therapie erfolgen muß.

Rückenschmerz

Sie haben Schmerzen - was kennen Sie bis jetzt? Wahrscheinlich eine schnelle, aber leider meist nur kurz anhaltende Wirksamkeit der jeweils angewandten Therapie.



Weiter lesen

Wie ist die Wirbelsäule aufgebaut?

Die Wirbelsäule besteht aus zahlreichen Wirbelkörpern, welche im Hals-, Brust- und Lendenbereich jeweils durch Bandscheiben voneinander getrennt sind. Diese bestehen aus einem Gallertkern, welcher von einem Faserring umgeben ist. Die Funktion der Bandscheiben besteht vor allem in der Stoßdämpfung. Durch ihren kissenartigen Aufbau, welcher eine gewisse Verformung zulässt, ermöglichen sie auch die Bewegung der Wirbelsäule in alle Richtungen in enger Zusammenarbeit mit den kleinen Wirbelgelenken, welche die Verbindung zwischen den einzelnen Wirbelkörpern herstellen.



Weiter lesen

Über welche Probleme klagt der Wirbelsäulenpatient?

Die meisten Patienten berichten über eine dumpfen Rückenschmerz, der entweder nur lokal im Bereich der Hals-, Brust-, oder Lendenwirbelsäule sitzt oder auch verbunden ist mit ausstrahlenden Schmerzen in die Arme, Beine oder auch die vordere Brustwand.



Weiter lesen

Wirbelsäule: Diagnose

In den allermeisten Fällen handelt es sich bei Rückenschmerzen nicht um den gefürchteten Bandscheibenvorfall. Es können muskuläre Probleme, Probleme der kleinen Wirbelgelenke, wie Arthrose, Blockierungen oder auch einfach statische Probleme sein.



Weiter lesen

Wirbelsäule: Therapie

So unterschiedlich, wie die Ursachen für Rückenschmerzen, sind auch die Therapiemöglichkeiten. Deshalb wird nach gründlicher Diagnosefindung für jeden Patienten ein individuelles Therapiekonzept erstellt. Selbst der akute Bandscheibenvorfall lässt zahlreiche Therapieverfahren zu.



Weiter lesen

Wirbelsäule: Rehabilitation

Nach Abklingen der akuten Beschwerden ist immer ein Fortsetzen der Muskelkräftigung erforderlich. Idealerweise bietet sich ein gut geführtes, möglichst unter orthopädischer Leitung stehendes Fitness- Studio an.



Weiter lesen
Content Bottom
 
mainBottom